PRESSEMITTEILUNG


NGLOW FILM produziert "Das Spiel mit der Bombe. Nordkorea, das globale Netzwerk der Atomdealer und die Zukunft einer Welt unter Nuklearwaffen" für ARTE unter Federführung des Bayerischen Rundfunks. 


München, 03.11.17. Große Herausforderung für die Münchner Filmproduktion NGLOW FILM AND NEW MEDIA GMBH & CO. KG: Für den ARTE Themenabend "Nordkorea" im Januar wird das Team um die Regisseure Nick Golüke, Michael Müller und Peter F. Müller eine 52-minütige Dokumentation realisieren. Binnen 6 Wochen wird das Projekt umgesetzt. Nick Golüke: "Wir sind sehr glücklich und stolz, dass die BR-Redaktion um Sonja Scheider und Astrid Harms-Limmer das Vertrauen uns schenkt, diese journalistisch hoch anspruchsvolle Thema innerhalb einer solch kurzen Zeit umzusetzen."

Wenn der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un die Welt an den Rand eines Atomkriegs bringt, dann hat er dies unter den Augen des Westens und mit Hilfe eines internationalen Netzwerks von Atomdealern geschafft, Die Welt war weder blind noch machtlos. Nordkoreas Spiel mit der Bombe hat viele Mitspieler und Zuschauer und ist noch lange nicht zu Ende. Und der Konflikt mit den USA, der Kampf Kim Jong Un gegen Donald Trump muss noch nicht das Endspiel sein. Im Hintergrund warten längst Mächte wie Iran, Syrien, Ukraine oder die Hisbollah auf das Ergebnis, um Eingreifen und partizipieren zu können. Dem Spiel mit der Bombe droht eine noch gefährlichere Verlängerung. Ein Spielbericht mit ungewissem Ausgang.


PRESSEMITTEILUNG


NGLOW FILM produziert 4 Folgen "Unser Russland - eine Städtereise zur Fußball-WM" für die ARD unter Federführung des Südwestrundfunks. 


München, 11. Mai 2017. Mit Palina Rosjinski und Udo Lilischkies das größte Land der Welt entdecken. 7 Wochen Dreh, über 30.000 Kilometer, über Wasser, Schienen, durch die Luft und mit einem alten russischen Militärtransporter - die Münchner Filmproduktion NGLOW FILM AND NEW MEDIA GMBH & CO. KG setzt für die ARD ein Mammut-Projekt um. Schon im Mai beginnen die Dreharbeiten mit der in Russland geborenen Schauspielerin und Moderatorin Palina Rosjinski ("Willkommen bei der Hartmanns") und dem langjährigen ARD-Korrespondeten in Moskau, Udo Lilischkies. Ausstrahlungsdatum ist ab Mai 2018.

Wohl noch nie stand das größte Sportereignis der Welt unter so schwierigen sport- und geopolitischen Vorzeichen, wie die Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland. Im Schatten von FIFA-Skandalen, Affären um das Sommermärchen 2006, dem staatlichen russischen Dopingsystem, dem Ukraine Konflikt, dem Krieg in Syrien und der ungeklärten künftigen Beziehungen zwischen Putins Reich und den Ländern des Westens, bereitet sich die Welt auf ein Sportspektakel der Superlative vor. Zum ersten Mal findet die WM im größten Land der Erde statt. Und es wird für Sportler, Fans und Zuschauer in aller Welt eine Reise in ein riesiges und immer noch weitgehend unbekanntes Reich. Vielen dürfte das Russland Putins heute fremder erscheinen als die Sowjetunion unter Breschnew oder gar unter Gorbatschow. Und die Klischees von der russischen Seele, vom russischen Bären der tanzend und Wodka trinkend zu Kalamaika-Klängen Puschkin und Jewtuschenko zitiert, sind längst abgelöst von den Klischees der russischen Oligarchen und Mafiosi und eines Präsidenten der halbnackt auf Pferden reitet und seine Gegner lieber mit Panzern und einer gelenkten Justiz besiegt als mit Gedanken und Gedichten. Unsere Reise durch die elf Austragungsorte der Weltmeisterschaft 2018 will mit diesen Klischees spielen, sie hinterfragen, bestätigen, widerlegen. Und vor allem zeigen: Fußball in Russland, das ist Fußball in einem riesigen und gewaltigen, manchmal gewalttätigen, manchmal sentimentalen Land. Einem Land mit einer immensen Vielfalt und einer riesigen Fülle an historischen, architektonischen, literarischen, künstlerischen und landschaftlichen Schätzen. Einem Land vor allem mit Menschen, die sich auf den Fußball freuen und auf die Millionen Menschen, die in den Wochen der Weltmeisterschaft mit anderen Augen auf ihre Heimat blicken.


NGLOW FILM gewinnt Etat für KÜCHEN QUELLE



Team um Filmagentur von Geschäftsführer Nick Golüke setzt sich erfolgreich in Pitch durch


München, 27. März 2017. Das Team der Münchner Filmproduktionsgesellschaft NGLOW FILM AND NEW MEDIA hat Grund zur Freude. Die Kreativen aus der Landeshauptstadt sicherten sich das Projekt der beiden neuen Online- und TV-Spots für KÜCHEN QUELLE (eine Marke der kiveda Group). Die Agentur setzte sich im Rahmen eines Pitches erfolgreich gegen ihre Mitbewerber durch.

NGLOW FILM ist nicht nur für Idee und Konzeption, sondern auch für die komplette TV und Online-Spot-Produktion verantwortlich. Ziel ist die emotionale Markenbindung an KÜCHEN QUELLE, um mittels authentischer Spots für eine dauerhafte Verankerung der Marke bei den Kunden zu führen. „Wir hatten eine Vielzahl an Bewerbern. In dem mehrstufigen Auswahlprozess hat uns die Idee von NGLOW FILM am meisten überzeugt. Die neuen Spots werden perfekt zu unserem Multichannel-Konzept und unserem Alleinstellungsmerkmal - der individuellen Kundenberatung beim Kunden zu Hause - passen. Denn wir schaffen maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden, auf die wir und unsere Kunden stolz sind.“, erklärt Enrico Stange (CMO) bei KÜCHEN QUELLE.

Der Kick Off für das Projekt hat bereits begonnen. Die Münchner Agentur wird für die Umsetzung der Produktion wie gewohnt in ganz Deutschland unterwegs sein.

 

Über NGLOW FILM & NEW MEDIA

Die 2011 gegründete NGLOW FILM & NEW MEDIA GmbH & Co. KG mit Sitz in München und Präsenzen an den Standorten Köln, Darmstadt sowie Innsbruck ist ein international tätiger Mediendienstleister mit Schwerpunkt auf TV- und Film­produktionen. Das Unternehmen berät und begleitet Marken aus unterschiedlichsten Branchen bei der Markenkommunikation – von der Kreation und Konzeption über die (Post-)Produktion bis hin zum nationalen sowie internationalen Content Marketing.

Gründer und Geschäftsführer von NGLOW Film & News MEDIA ist Nick Golüke – Produzent, Autor, Regisseur und Preisträger des Bayerischen Sportpreises 2015 in der Kategorie „Heraus­ragende Präsentation des Sports“ für die Dokumentation „Kurt Landauer – gefeiert, verbannt, vergessen“.


2017_03_22_NGLOW_PM_Etatgewinn_KUECHENQUELLE.pdf





PRESSEMITTEILUNG


NGLOW gewinnt drei CIFFT-Awards für Zürserhof-Imagefilm und expandiert in Deutschland

 


Tourismus-Filmfestivals in Deauville, Karlsbad und Porto zeichnen Marken­kommunikation für Luxushotel am Arlberg aus   


München, 14. Dezember 2016. Für die Münchner Film­produktions­gesellschaft NGLOW FILM & NEW MEDIA geht ein erfolgreiches und preisgekröntes Kreativjahr zuende. Gleich dreimal wurden die Branded-Entertainment-Spezialisten rund um den Produzenten und Regisseur Nick Golüke mit renommierten Preisen des International Committee of Tourism Film Festivals (CIFFT) ausgezeichnet.    

Für den Imagefilm für das Fünf Sterne Ski und Spa Resort Zürserhof in Zürs am Arlberg erhielt das Team den Gold Award des „Made in Corporate Innovation Award“ in der Kategorie „Innovation in Tourism“ in Deauville (Frankreich),die „Special Mention“ in der Kategorie „Promo Spot longer than 3 Minutes“ in Karlsbad (Tschechien) sowie den „1st Prize in Hotels“ auf dem ART & TUR International Tourism Festival in Porto (Portugal).


Der Promo-Spot ist bereits die zweite Arbeit der Münchner für das Sport- und Wellnesshotel in einer der beliebtesten Skiregionen Österreichs. „Wir haben mit NGLOW einen erfahrenen und verlässlichen Partner im Bereich Bewegtbild gefunden. Selten haben wir eine so angenehme Zusammenarbeit mit professioneller Beratung genießen können. Das Ergebnis war ein Film, der wirklich zu uns passt und unsere Vorstellung in Bilder gepackt hat. Wir sind stolz auf das Endergebnis und freuen uns, einer Filmproduktion unser Vertrauen geschenkt zu haben, die ihre Stärken gleichermaßen im Konzeptionellen wie auch in der Umsetzung hat. Wir freuen uns auf die kommenden Projekte und weitere Produktionen mit NGLOW“, so Hannes Skardarasy, Geschäftsführer Zürserhof.

Die Dreharbeiten entstanden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Zürs, für die ebenfalls ein hochwertiger Imagefilm produziert wurde, der demnächst auf der Website der Destination am Arlberg und den Websites ausgesuchter Luxushotels des Ortes zu sehen sein wird.

Um in Zukunft noch näher am Kunden dran zu sein, ist NGLOW FILM & NEW MEDIA ab sofort mit Standorten im gesamten DACH-Gebiet vertreten. Neben dem Hauptsitz in München ist das Unternehmen jetzt auch in Darmstadt, Innsbruck und Köln vertreten. Mit dem erfahrenen TV-Regisseur Michael Mueller (unter anderem Autor von „Zimmer frei“ im WDR) stärkt das Team von NGLOW zudem seine Kompetenzen in der TV-Format-Entwicklung, besonders im bereits sehr erfolgreichen Bereich Dokumentarfilm.

Diese Pressemitteilung und hochauflösendes Bildmaterial zur kostenfreien Verwendung stehen hier zur Verfügung.

 

Über NGLOW FILM & NEW MEDIA


Die 2011 gegründete NGLOW FILM & NEW MEDIA GmbH & Co. KG mit Sitz in München und Präsenzen an den Standorten Köln, Darmstadt sowie Innsbruck ist ein international tätiger Medien­dienstleister mit Schwerpunkt auf TV- und Film­produktionen. Das Unternehmen berät und begleitet Marken aus unterschiedlichsten Branchen bei der Markenkommunikation – von der Kreation und Konzeption über die (Post-)Produktion bis hin zum nationalen sowie internationalen Content Marketing.

Gründer und Geschäftsführer von NGLOW Film & News MEDIA ist Nick Golüke – Produzent, Autor, Regisseur und Preisträger des Bayerischen Sportpreises 2015 in der Kategorie „Heraus­ragende Präsentation des Sports“ für die Dokumentation „Kurt Landauer – gefeiert, verbannt, vergessen“.


Pressemitteilung_NGLOW_2016_02.pdf







PRESSEMITTEILUNG


Expansion in neue Geschäftsfelder und internationale Märkte: Aus Alpenglühen Film wird NGLOW FILM & NEW MEDIA



„Als Olympia die Unschuld verlor“: Erstausstrahlung der TV-Dokumentation von Nick Golüke und Michael Mueller zu den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Parten­kirchen am 11. Januar 2016 in der ARD


München, 07. Januar 2016. Pünktlich zum Jahreswechsel hat die von Sport­jour­nalist, Autor und Regisseur Nick Golüke gegründete und geführte Münchner Film­produktions­gesellschaft Alpen­glühen ein neues Label erhalten. Das für preisgekrönte TV-Reportagen und -Doku­mentationen („Landauer – gefeiert, verfolgt, vergessen“) bekannte Unternehmen, das sich inzwischen auch als Produzent hochwertiger Image- und Werbefilme für renommierte Marken aus u.a. Tourismus, Fashion, Automobil, Sport, Lifestyle, Food, Wissenschaft etabliert hat, firmiert ab sofort unter dem Namen NGLOW FILM & NEW MEDIA.


Der Markenrelaunch ist gleichzeitig mit einer Erweiterung der Geschäftsfelder und dem Ausbau der Firmenpräsenzen verbunden. Neben dem Kerngeschäft TV- und Film­produk­tionen (jetzt auch mit Multikopter-Aufnahmen) sowie der Produktion von Image- und Werbefilmen werden künftig vor allem Branded-Entertainment-Lösungen in den Bereichen (Web-)TV, Mobile und Social Media einen Schwer­punkt des Angebots­portfolios von NGLOW aus­machen. Hier bieten Golüke und sein Team neben umfassenden Beratungs-, Konzeptions- und Produk­tionsleistungen vor allem auch innovative Distributionskonzepte an. Für noch mehr Nähe zu Kunden und Netzwerk­partnern wird das Unternehmen neben dem Firmensitz in München seine Präsenzen an den Standorten Berlin, Darmstadt und Innsbruck weiter ausbauen.      


„Alpenglühen Film hat sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich entwickelt und zahlreiche neue Kunden auch außerhalb der Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewonnen. Dieser Entwicklung tragen wir jetzt vor allem mit Blick auf die Zukunft Rechnung. Mit dem neuen, internationaleren Markennamen NGLOW, der für unsere kreative Energie und die Strahlkraft bewegter Bilder steht, und der Erweiterung unseres Angebotsportfolios schaffen wir den nötigen Spielraum für weiteres Wachstum, gerade auch im Ausland“, erklärt NGLOW FILM & NEW MEDIA Geschäftsführer Nick Golüke.


„Als Olympia die Unschuld verlor“: ARD sendet am 11. Januar TV-Dokumen­tation von Nick Golüke und Michael Mueller zu den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen



Anlässlich des 80. Jahrestages der IV. Olympischen Winterspiele 1936 in Garmisch-Parten­kirchen sendet Das Erste am 11. Januar um 23.45 Uhr die TV-Dokumentation „Als Olympia die Unschuld verlor“. Der von Nick Golüke und Michael Mueller im Auftrag des Bayrischen Rundfunk (BR) produzierte Film blickt hinter die Kulissen der ersten Winterspiele der Superlative und erzählt die Geschichte der Winterspiele neu: ihre politische Vor­geschichte, ihre Bedeutung für die Etablierung der national­soziali­s­tischen Gewalt­herrschaft, ihre sportliche Geschichte im Zeichen des Hakenkreuzes.



Das Erste

Montag, 11.01.16 | 23:45 – 00:30 (45 Min.)

http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=BA8C05DA10F19C6E61D6F68074DC493C


Über NGLOW FILM & NEW MEDIA


Die 2011 gegründete und in München ansässige NGLOW FILM & NEW MEDIA GmbH & Co. KG (bis Dezember 2015 Alpenglühen Film GmbH) ist ein international tätiger Medien­dienstleister mit Schwerpunkt auf TV- und Filmproduktionen. Das Unternehmen berät und begleitet Marken aus unterschiedlichsten Branchen bei der Markenkommunikation – von der Kreation und Konzeption über die (Post-)Produktion bis hin zum nationalen sowie internationalen Content Marketing.

Gründer und Geschäftsführer von NGLOW FILM & NEW MEDIA ist der Sport­jour­nalist, Autor, Regisseur und Preisträger des Bayerischen Sportpreises 2015 in der Kategorie „Heraus­ragende Präsentation des Sports“ für die Dokumentation „Kurt Landauer – gefeiert, verbannt, vergessen“ Nick Golüke.


Pressemitteilung_N-GLOW_2016_01.pdf